TUI SHOU


Partnerübungen stellen bei Tai Chi Chuan eine wichtige Ergänzung zu den Soloformen dar. Sie werden im Chinesischen als Tui Shou bezeichnet, was soviel wie «Händeschieben» heisst.

Beim Tui Shou ist der Aspekt der Selbstverteidigung im Tai Chi Chuan besonders deutlich zu erkennen. Dennoch handelt es sich in der praktischen Übung nicht um eine Art Kampfsport, sondern auch hier steht das Erlebnis der Bewegungsmeditation im Vordergrund. Man könnte es auch als eine Art Tanz gemeinsamer Harmonie und der Ergänzung gegensätzlicher Polaritäten ansehen. Dabei wird jedoch zugleich die Aufmerksamkeit trainiert, und ein Partner kann den anderen schnell aus dem Gleichgewicht bringen, wenn er nicht fest verwurzelt auf dem Boden steht oder unkonzentriert ist.

Beim Tui Shou wird das Wechselspiel von Yin und Yang besonders deutlich. Anspannung und Entspannung, Vor und Zurück, Voll und Leer, Öffnen und Schliessen, Einatmen und Ausatmen wechseln nicht nur bei ein und derselben Person in regelmässigem Zyklus ab, sondern ergänzen sich in den beiden Partnern stets zu einem harmonischem Ganzen. Beide Partner bilden sozusagen gemeinsam einen Yin-Yang Kreis. Tui Shou schult auch die Fähigkeit zur Vorausschau von Bewegungen und die innere Jing-Kraft. Dies bewirkt, dass der Tai Chi-Übende die Soloform korrekt und ausdrucksvoll ausführen kann.

Der Tui Shou Abendkurs findet jeden zweiten Mittwoch von 20.00 bis 21.30 Uhr statt.

 

Regelmässiges Üben sonntags

Infos hier

Tui Shou / Push Hands