Tai Chi Kung Fu


Selbstverteidigung, Fitness und Spass.

Traditionelles Sicherheits- und modernes Ganzkörpertraining für jedes Alter
Im alten China wurde Tai Chi Kung Fu als wirkungsvolle Selbstverteidigung und Köperschulung u. a. am Kaiserhof unterrichtet.

Tai Chi Kung Fu ist das fernöstliche Geheimnis der Überlegenheit im Alltag
Das Tai Chi Kung Fu Training enthält auch Wirksame Techniken der Selbstverteidigung für den Kampf gegen Stress, Zivilisationskrankheiten und Gewalt. Dieses umfassende Training baut Stress ab, verbessert die allgemeine Fitness, steigert das eigene Körperbewusstsein, ist wirkungsvolle Selbstverteidigung und macht auch riesigen Spass.

Was bedeutet Tai Chi-Kung Fu?
Tai Chi wörtlich übersetzt bedeutet das „höchste“- oder das „grösste Prinzip“, ein
Begriff für die Yin/Yang Monade und steht für die Harmonie von Yin und Yang.

Kung Fu bedeutet sinngemäss „harte Arbeit“ oder „intensives Bemühen“, die zum Erlernen einer besonderen Fähigkeit eingesetzt wird. In diesem Fall zum Aufbauen der Körperlichen- und Geistigen Grundlagenfähigkeiten dieser traditionellen Kampfkunst und Selbstverteidigung.


„Aussen Weichheit üben, innen Festigkeit bergen“. Sind Härte und Weichheit ausgewogen, offenbart sich Yin und Yang.

 

Kampfkunst und Selbstverteidigung der inneren und sanften Schule
Tai Chi Kung Fu wird zu den inneren und sanften Kampfkünsten gezählt. Die innere Schule der Kampfkünste betont vor allem das Training und die Mobilisierung der inneren Kraft (Nei Jing), sowie die Lockerheit und Entspanntheit in der Selbstverteidigung. Man versucht drei bestimmte Selbstverteidigungsprinzipien umzusetzen. Zum einen soll das Harte durch das Schwache und Weiche überwunden werden. Zum anderen versucht man, sich dem Stil des Gegners anzupassen und ihn mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. Das dritte Ziel ist es, „die Wucht von tausend Kilo mit einer Unze zurückzuweisen“. D. h. man versucht, den Gegner durch strate- gische Stellungen, eine günstige eigene Körperhaltung und das Ausnutzen der gegnerischen Kraft zu überwinden.

An wen richtet sich unser Tai Chi Kung Fu Training
An Personen die sich nicht in Kampfsport im üblichen Sinn betätigen, oder Kampfsporttechniken auf der Matte oder im Ring betreiben möchten.
An Personen die ein besonderes Mittel der Selbstverteidigung erlernen wollen, das ihnen Hilft mehr Selbstvertrauen zu gewinnen.
An Personen die ihren Körper und ihre Stärke erfahren wollen. An Personen die traditionelle Selbstverteidigung erlernen wollen, die ihnen hilft, gefährliche Situationen mit Herz und Verstand zu meistern.
An Personen die erlernen möchten sich wirksam zu wehren und gleichzeitig etwas für ihre Fitness und Gesundheit zu tun.
An Personen die in exponierten Arbeitsorten wie; Gastronomie, öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxifahrer, Behördestellen, Banken, Sicherheitsdienst usw. arbeiten.

Trainingsinhalte und Themen:

  • Allgemeine Fitness
  • Geistige Schulung und Energiearbeit Qi Gong
  • Reale Selbstverteidigung und modernes Sicherheitstraining
  • Waffentechniken; kurzer und langer Stock, Speer und Tai Chi-Fechten

Tai Chi Kung Fu als traditionelle Selbsverteidigung und Kampfkunst lässt sich nicht erklären im Niedergeschriebenen oder im Gesprochenen.
Ohne leeres Geschwätz zu betreiben,
lässt es sich nur durch ständiges Üben verstehen!



Trainingszeiten:
Dienstags 18.45 bis 20.00 Uhr
Donnerstags 20.15 bis 21.30 Uhr

 

Anmeldung Tai Chi Kung Fu

 

  • kungfu
  • kungfu_knie
  • kungfu_polster
  • kungfu_sandsack
  • kungfu_schlagbirne
  • kungfu_stock